Starker Saisonauftakt der Umkircher Schwimmer bei den Bezirksmeisterschaften in Lörrach

Am 21. und 22. Oktober fanden die Bezirksmeisterschaften im Schwimmen des Bezirkes Oberrhein im Hallenbad in Lörrach statt. Hier kämpften insgesamt 277 Aktive mit über 1300 Einzelstarts um Medaillen, Platzierungen und Bestzeiten. Die Bezirksmeisterschaften sind dabei ein Höhepunkt der frühen Wettkampfsaison und Möglichkeit zum direkten Vergleich mit den Vereinen in der Region. Mit 30 aktiven Schwimmern der Fördergruppen und Wettkampfmannschaft stellte der SV Neptun Umkirch dabei die zweitgrößte Delegation aller teilnehmenden Vereine.

 

Die Mannschaft zeigte sich im Wettkampf hochmotiviert. Durch lautstarke Unterstützung bei jedem Einzelrennen bewiesen die Umkircher einmal mehr einen tollen Teamzusammenhalt. Bei den Frauen tat sich insbesondere Tabea Lang durch starke Einzelleistungen mit drei Jahrgangstiteln hervor: Sie siegte auf 100 m Schmetterling, 200 m Freistil und 100 m Lagen. Eine weitere Goldmedaille erkämpften sich jeweils Teresa Maurer (100 m Schmetterling) und Julian Lewandowski (200 m Brust).

 

Seit Ende der Sommerferien wird die Wettkampfmannschaft von Jens Poppe trainiert. Der 38-jährige zeigte sich durchaus zufrieden mit den erbrachten Leistungen: „Die Mannschaft hat sich stark verbessert – im Schnitt wurden bei 3 von 4 Rennen Bestzeiten erreicht. Die Umkircher Schwimmer haben sich gut auf das neue Trainingskonzept mit dem Fokus auf Schnelligkeitsausdauer und Kraft eingestellt und sind mit Selbstbewusstsein in ihre Rennen gegangen.“

 

Dieses Selbstbewusstsein zeigte sich auch im Medaillenspiegel: Am Ende der Veranstaltung konnten die Umkircher insgesamt 5x Gold, 9x Silber und 7x Bronze mit nach Hause nehmen.

 

[Jens Poppe, Trainer Wettkampfmannschaft SVNU, 2018]

Zurück