SVNU SchwimmerInnen sammeln über 400 Euro für die Ukrainehilfe

11.04.2022 von Stefan Tacke

Die SVNU-SpendenschwimmerInnen (vlnr): Mahina Schlegel, Max Moosbrugger, Martha Goette, Victoria Zwick, Eva Ernst, Simon Schöllhorn, Jens Poppe

 

Am Sonntag, den 9. April 2022 organisierte die Startgemeinschaft Neuenburg-Badenweiler-Müllheim ein Spendenschwimmen zugunsten Schutzsuchender aus der Ukraine. Über den Partner Kiwanis sollten regionale Projekte insbesondere für Kinder aus der Kriegsregion gefördert werden. Die Sponsoren der Veranstaltung spendeten hierbei einen kleinen Geldbetrag pro geschwommener Bahn im Neuenburger Hallenbad.

Sieben SchwimmerInnen des SVNU beteiligten sich an der Spendenaktion und legte jeweils über 4km im Wasser zurück. Gemeinsam konnten insgesamt 1156 Bahnen (28,9km) für das Projekt erschwommen werden. Die SchwimmerInnen wurden hierbei von Eltern und Freunden gesponsert. Der SVNU spendete zudem 5Cent für jede geschwommene Bahn ihrer SchwimmerInnen. Am Ende der Veranstaltung konnten die Umkircher insgesamt 406,04 Euro an Spenden einsammeln.

„Es war uns eine Herzensangelegenheit diese Veranstaltung zu unterstützen. Wir hoffen damit einen kleinen Beitrag für die Verbesserung der Lage der Schutzsuchenden aus der Ukraine geleistet zu haben. Unser Dank gilt den Organisatoren, Sponsoren und natürlich unseren SchwimmerInnen für ihr Engagement.“ Sagte Michael Schöllhorn, Vorsitzender SVNU.

Jens Poppe, Trainer Wettkampfmannschaft SVNU

Zurück