Unser Eintreten für das Umkircher Schwimmbad

Auf dieser Seite finden Sie die aktuellen Informationen für den Weiterbetrieb des Umkircher Schwimmbades.

Helfen auch Sie uns, dass das Bad wieder geöffnet werden kann!

Petition für das Umkircher Schwimmbad

QR Code openpetition

Sie möchten die langfristige Erhaltung des Umkircher Bades unterstützen?

Bitte unterschreiben Sie unsere online-Petition unter

www.openpetition.de/!SchwimmbadUmkirch

 

DANKE!

Das "Aus" für unser Schwimmbad?

Zu unserer Überraschung mussten wir zur Kenntnis nehmen, dass der Vertrag zwischen der Gemeinde als Eigentümerin des Bades und der Sport- und Freizeitmanagement GmbH zum 31.05.2020 beendet wurde.

Für das Hallenfreibad gibt es aktuell keinen Badbetreiber. Die entsprechende Mitteilung hierzu ist auf der Homepage des Badbetreibers veröffentlicht.

Das Bad bleibt deshalb bis auf Weiteres geschlossen.

Weiterlesen …

Aktuelle Nachrichten Bad & Petition

Mitgliederrundschreiben 5/2020 20.09.2020

Liebe Mitglieder und Freunde des SVNU

Wie Sie aus den Veröffentlichungen der Gemeindeblätter vom 07.08.2020 und 14.08.2020 entnehmen konnten, beschäftigen sich Gemeindeverwaltung und Gemeinderat mit der Zukunft des Umkircher Hallenfreibades Aquafit. Es soll eine Denkwerkstatt etabliert werden, um Konzepte für ein neues Bad zu erarbeiten. Unabhängig davon bleibt das bestehende Bad aber vorerst „bis auf Weiteres“ (so die offizielle Formulierung) geschlossen. Für eine Wiedereröffnung wären Sanierungsmaßnahmen nötig. Über die dafür erforderliche Freigabe der Instandhaltungsmittel soll in einer Gemeinderatssitzung entschieden werden.

Am Montag 28.09.2020 findet dazu eine öffentliche Gemeinderatssitzung (Uhrzeit und Ort muss dem Gemeindeblatt am 25.09.2020 entnommen werden) statt.

Sollten die im Gemeindehaushalt für dieses Jahr schon eingestellten Instandhaltungsmittel nicht bewilligt werden, befürchten wir eine Einstellung der Unterhaltsmaßnahmen des Hallenfreibades mit allen daraus folgenden, möglichen Beschädigungen der technischen Anlagen, sowie einen raschen, schwer reparablen Verfall des Bades.

Konkret würde dies nach unserer Einschätzung bedeuten:

  • Das derzeitige Hallenbad wird endgültig und dauerhaft geschlossen. Die Infrastruktur Hallenbad Umkirch wird „bis auf Weiteres“ aufgegeben.
  • Ob, wann, wo und wie es ein neues Bad geben wird, ist nach unseren Informationen noch nicht geklärt. Allein die Diskussion dieser Fragen wird vermutlich mehrere Jahre in Anspruch nehmen; und dann muss noch tatsächlich gebaut werden. Eine Übergangslösung, das Hallenbad zumindest bis dahin zu erhalten, ist uns nicht bekannt. Daraus schließen wir, dass es in Umkirch vorerst kein Hallenbad mehr geben wird.
  • Schwimmkurse und Schulschwimmen wird es im Hallenbad Umkirch dann auch nicht mehr geben.
  • Das Hallenbad in Umkirch wird auch für die Öffentlichkeit nicht mehr nutzbar sein (auch nicht nach Ende der Corona-Pandemie!), verbunden mit einem einen elementaren Verlust an Lebensqualität für die zahlreichen Nutzer in Umkirch und den Umlandgemeinden.

Für den SVNU bedeutet dies:

  • Der SVNU wird kein „Heimatbad“ mehr haben.
  • Dem SVNU als zweitgrößter, hochengagierter Verein in Umkirch, mit einem hervorragenden Ruf in der gesamten Region und einer vorbildlichen Jugendarbeit wird die Existenzgrundlage entzogen.

 

Bitte kommen Sie am 28.09.2020 zu der Gemeinderatssitzung und zeigen damit Ihre Unterstützung für das Umkircher Bad.

 

Begründet wird die Badschließung unter anderem mit den finanziellen Belastungen und den durch die Corona-Pandemie schwerwiegenden wirtschaftlichen Folgen für die Gemeinde. Wir wissen nicht, ob und inwieweit Umkirch von den Ausgleichsmaßnahmen des Bundes und des Landes profitiert.

 

Liebe Mitglieder und Freunde des SVNU!

 

Die vergangenen Wochen bedeuteten für den Verein eine Zäsur. Es fällt uns sehr schwer, Sie über diese Entwicklung informieren zu müssen.

Besonders betroffen waren und sind wir über die Reaktion unserer jüngeren Vereinsmitglieder, Trainer und Helfer, die sich sehr für den Verein engagiert haben. Wir blickten in viele maßlos enttäuschte Gesichter; für viele ist eine Welt zusammengebrochen; es gab viele Tränen.

Da unsere Anfrage an die Gemeinde Umkirch, ab September wieder in das Hallenfreibad zu dürfen, negativ beschieden wurde, haben wir uns intensivst um Alternativen bemüht.

Mittlerweile konnten wir bis 15.10.2020 in einem anderen Bad Bahnen gegen Gebühr buchen, um zumindest einen eingeschränkten Trainingsbetrieb wieder aufnehmen zu können. Diese Übergangslösung ist jedoch nur ein „Tropfen auf den heißen Stein“

Wie und ob es danach weitergeht, können wir derzeit nicht sagen, da die Bäder in Umkirchs Nachbarschaft, schon vollständig ausgelastet sind und einen Verein von der Größe des SVNU nicht komplett aufnehmen werden können. Darüber hinaus sind viele Bäder noch geschlossen, was die Suche zusätzlich erschwert. Wir arbeiten mit Hochdruck an Lösungen und kämpfen für Euch, für unseren SVNU.  

Ob die Gemeinde Umkirch uns, den zweitgrößten Verein der Gemeinde, der jährlich ca. 500 Kindern das Schwimmen beibrachte, unterstützen wird, in einem anderen Bad zu günstigen Konditionen unterzukommen, wissen wir nicht.

Wir möchten uns an dieser Stelle auch ganz herzlich bei allen Unterstützern bedanken, die sich bereit erklärt haben unsere Banner aufzuhängen, die viele, viele Unterschriften für die Petition gesammelt haben, die in den Nachbargemeinden auf Ihre Gemeinderäte zugegangen sind und das Thema in Ihren Gemeinderat brachten und überhaupt in Ihren Gemeinden das Thema öffentlich machten. Diese Aktionen brachten das Thema „Regionalbad“ erst an die Öffentlichkeit.

An alle ein ganz, ganz herzliches Dankeschön. Ohne diese Unterstützung wären wir nicht so weit gekommen.

Und natürlich wollen wir die Gemeinde Umkirch weiterhin in Ihrem Bestreben „ein Schwimmbad für Umkirch“ unterstützen. Dafür haben wir ein Treuhandkonto eingerichtet.

Wenn Sie uns unterstützen möchten, freuen wir uns über Ihre Zuwendung:

 

DE89 1203 0000 1039 6734 37 Deutsche Kreditbank Berlin BYLADEM1001

Inhaber und Treuhänder Boris Lemler

 

Wir werden Sie weiterhin auf dem Laufenden halten.

 

Es grüßt Sie herzlich Ihr SVNU Vorstand

Weiterlesen …

Pressestatement zum Runden Tisch

 

Pressestatement des Schwimmvereins Neptun Umkirch e.V (SVNU). zum „Runden Tisch“ am 16.07.2020

- Zukunft des Hallenfreibades Umkirch –

 

In der am 18.07.2020 dem SVNU zugesandten Handout war der Ablauf des „Runden Tisches“ beschrieben: Neben der Begrüßung durch Bürgermeister Herrn Walter Laub und der Eröffnung durch das Moderatorenteam Herrn Peter Graf und Herrn Christian Heinrich (VWA-Freiburg), waren Statements zur wirtschaftlichen Betrachtung durch den Rechnungsamtsleiter Herrn Markus Speck, zu Gebäude und Technik durch den Bauamtsleiter Herrn Florian Müllerschön und für den Schwimmverein durch den 1. Vorsitzenden Herrn Michael Schöllhorn vorgesehen.

Nach den Statements sollte eine offene Diskussion im Plenum stattfinden.

 

Die ursprüngliche geplante Reihenfolge des Statements wurde auf Wunsch des SVNU geändert. Das Statement des SVNU folgte im Anschluss an die Statements zur wirtschaftlichen Betrachtung und zu Gebäude und Technik.

 

Die beiden Statements der Gemeindeverwaltung stellten die finanzielle Kostenbelastung des Gemeindehaushaltes und den Zustand des Hallenfreibades Umkirch dar.

 

Das Statement des SVNU wurde mit einer eindringlichen Videobotschaft der ehemaligen Umkircherin sowie Welt- und Europameisterin und Olympionikin Frau Petra Dallmann eröffnet. Frau Dallmann schilderte in beeindruckender Weise die elementare Funktion des Hallenfreibades aus ihrer Sicht und appellierte an die Entscheidungsträger sich für dessen Erhalt einzusetzen.

 

Im Vortrag des Vereinsvorsitzenden wurde der SVNU als zweitgrößter und hochengagierter Verein in Umkirch Verein vorgestellt. Insbesondere der öffentliche, gesellschaftliche Beitrag bei der Trainerausbildung und der Jugendarbeit, als auch bei der Durchführung von Schwimmkursen, sind elementar.

 

- Weiterhin wurden die umfänglichen Initiativen des SVNU zum Erhalt des Hallenfreibades beschrieben.

- Veröffentlichungen in der regionalen Presse und den Nachrichtenblättern von Umkirch und den Umlandgemeinden

- Nutzung der sozialen Medien (Facebook, Instagram)

- Erarbeitung von Lösungsmöglichkeiten und Vorschlägen

- Unterstützungsschreiben an Verbandsvertreter und Abgeordnete

- Flyer und Flugblätter

- Banner in der Gemeinde Umkirch

- Informationsstände und aktiver Austausch mit den Bürgerinnen und Bürger

- Unterschriftlisten und Online-Petition

- Werbetruck in den Umlandgemeinden

- Implementierung eines offenen Treuhandkontos zur Sammlung für das Bad

 

Der SVNU hat den öffentlichen Diskurs um das Hallenbad eröffnet und vorangetrieben. Der „Runde Tisch“ unter erweiterter Beteiligung ist eine zentrale Forderung des SVNU. Unsere Onlinepetition www.openpetition.de/!SchwimmbadUmkirch zählt bis zum 19.07.2020, 20:00 Uhr 5.000 Unterstützer insgesamt davon über 1.600 Stimmen aus Umkirch. Der SVNU hat sämtliche Aktivitäten bisher ohne weitere Unterstützung und in Eigenregie durchgeführt.

 

Der Vortrag des SVNU wurde durch den Moderator als sehr ausgewogen, sachlich und hilfreich beschrieben. Im Gegensatz zu den vorhergehenden Statements der Gemeindeverwaltung wurden Lösungsansätze und Perspektiven aufgezeigt. Die Perspektiven wurden vom Moderator aufgegriffen und dienten als Einstieg für die Diskussion im Plenum.

 

Nach Darstellung der Gemeindeverwaltung ist eine zeitnahe Öffnung Bades für die Öffentlichkeit aufgrund der Hygieneauflagen des Landes-BW nicht möglich. Der SVNU bedauert dies außerordentlich. Nicht ausgeschlossen wurde zumindest ein eingeschränktes Angebot des SVNU und insbesondere die Wiederaufnahme von Schwimmkursen unter Vorlage eines Hygienekonzeptes. Wir erwarten die zeitnahe Umsetzung mit Zieltermin September 2020.

 

Aus Sicht des SVNU wurden folgende Möglichkeiten am Runden Tisch aufgezeigt.

 

Kurzfristige Lösungen:

Schnellstmögliche Entwicklung eines Stufenplanes unter Inanspruchnahme des Beratungsangebotes des Schwimmverbandes als Übergangslösung.

1. Planung und Umsetzung eines Projektes zur Behebung der wesentlichen Mängel die gegen eine Wiedereröffnung des Bades für die Öffentlichkeit sprechen unter Ausnutzung möglicher Förderzuschüsse. Konkrete zeitliche Festlegung der Einzelschritte und der Finanzierung

- Gemeindeverwaltung

- Beteiligung von Bürgern und privaten Investoren

Offenes Treuhandkonto des SVNU
DE89 1203 0000 1039 6734 37
Deutsche Kreditbank Berlin
BYLADEM1001

 

2. Entwicklung eines Betreiberkonzeptes mit Unterstützung des SVNU

- Gemeindeverwaltung

- Betreibermodell Merzhausen als mögliches Beispiel

- Personelle Unterstützung des SVNU

 

Mittelfristige Lösungen:

Konzeptentwicklung zur Definition und Anerkennung eines Regionalbades

1. Festlegung eines Sanierungsfahrplanes, alternativen Neubaus und eines Standorte

2. Einbindung der beteiligten Umlandgemeinden, der Landkreises und des Regionalverbandes

3. Entwicklung eines Finanzierungskonzeptes unter Berücksichtigung von Förderzuschüssen sowie Betriebskosten – und Investitionszuschüssen

- Gemeindeverwaltung

- Landkreis und Umlandgemeinden

 

Die grundsätzliche Bereitschaft zur Unterstützung wurde von einem Bürgermeister aus einer Umlandgemeinden zugesagt. Voraussetzung ist ein tragfähiges Konzept. Wie sehen deshalb den „Runden Tisch“ als einen ersten Anfang an. Die Alternativen und Lösungsabsätze müssen weiterverfolgt, in konkreten Aufgabenbeschreibungen präzisiert und in Arbeitskreisen ausgearbeitet werden. Die Gemeindeverwaltung ist aus Sicht des SVNU dem Gemeinderat verpflichtet Alternativen aufzuzeigen Der SVNU fordert hierzu die Gemeindeverwaltung ausdrücklich zu einer intensiven Zusammenarbeit auf und bietet diese an.

Wir sind überzeugt, dass es durch die Zusammenarbeit von SVNU und GV ein hohes Potential entsteht, um Lösungen zu eruieren und gemeinsam das Hallenfreibad Umkirch gerettet werden kann.

Weiterlesen …

Mitgliederrundschreiben 4/2020 23.07.2020

Liebe Mitglieder und Freunde des SVNU

Seit unserem letzten Rundbrief hat sich wieder Einiges getan.

Der „Runde Tisch“, eine zentrale Forderung des SVNU, hat am 16.07.2020 stattgefunden.

Für den SVNU nahmen Michael Schöllhorn, Stefan Tacke und Jörg Kandzia teil.

Ca. 200 Freunde und Anhänger des Hallenfreibades und des SVNU, darunter auch Vertreter der DLRG Ortgruppe Köndringen,  zeigten auf dem Umkircher Gutshof Präsens und unterstützen unsere 3 Teilnehmer mit Plakaten und Bannern. . . Michael, Stefan und Jörg hat diese Unterstützung sehr viel bedeutet und ein ganz, ganz herzliches Dankeschön an all diejenigen die anwesend waren.

Anwesend an dem runden Tisch waren:

Die Gemeinderäte der Gemeinde Umkirch, für die Gemeindeverwaltung Umkirch Herr Bürgermeister Laub, Herr Wieland Hauptamtsleiter, der Kämmerer Herr Speck und Herr Müllerschön Leiter des Bauamtes, die Landtagsabgeordente Gabi Rolland, die Bürgermeister der Gemeinden Gottenheim, March und Merdingen, der Schulleiter von Umkirch und die Schulleiterin der Adolf-Gänshirt Schule, Frau Heitzler DRK Umkirch, Herr Marco Troll Badischer Schwimmverband e.V., Herr Klausmann Stadtbau Freiburg Regio Bäder GmbH, Herr Gerspach Freiburger Turnerschaft von 1844 e.V., für Herrn Gundolf Fleischer Frau Vogt-Römer vom Badischen Sportbund Freiburg e.V., Frau Kegel Bürgerbad Merzhausen GmbH, Herr Tobias Mutter VFR Umkirch e.V. und Herr Graf Leiter der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Freiburg e.V. als Moderator.

Die Statements der Gemeinde Umkirch stellten die finanzielle Lage und den Zustand des Bades dar.

Und hier ein Auszug aus dem Statement des SVNU, das mögliche kurzfristige und mittelfristige Lösungen aus Sicht des SVNU darstellt. Begonnen hat das Statement mit einer Videobotschaft von Petra Dallmann, einer Weltklasseschwimmerin, die im SVNU groß geworden ist.

Zielsetzung ist die zeitnahe Wiedereröffnung und der dauerhafte Erhalt des Hallenfreibades Umkirch als Infrastrukturangebot für die gesamte Region

kurzfristige Perspektive

  • Umsetzung der kurzfristig erforderlichen Maßnahmen gemäß dem Gutachten der Fritz-Planung GmbH um einen gesicherten Betrieb zu ermöglichen.
  • vertragliche Vereinbarung mit einem neuen Badbetreiber unter vorteilhafteren Bedingungen als bisher.
  • Reduzierung der Badzuschusskosten der Gemeinde Umkirch durch Beteiligung von öffentlichen Institutionen entsprechend der Nutzung. (Umlageverfahren, Finanzausgleich)
  • zeitnahe Beendigung des aktuellen Status Quo der Nichtnutzung. Öffnung des Bades für Vereinsangebote und vor allen Dingen den Schwimmkursbetrieb ab September 2020
  • Überbrückungszeitraum 3-5 Jahre

mittelfristige Perspektive

  • Erstellung eines Sanierungsplanes mit zeitlichen Vorgaben zur Umsetzung der Maßnahmen entsprechend dem Gutachten.
  • Reduzierung auf die notwendigen Gebäudeeinrichtungen.
  • Zuschussbeteiligung durch Förderungsmaßnahmen von öffentlichen Institutionen.
  • Öffnung des Bades für private Investoren.
  • Anerkennung des Hallenfreibades Umkirch als „Regionalbad“.

 

Durch die starke Zurückhaltung der Gemeindeverwaltung kam leider keine konstruktive Diskussion zustande, die die Lösungsvorschläge vertieft hätte, obwohl vom Plenum unsere Vorschläge wohlwollend aufgenommen wurden und es einige Lösungsvorschläge gab, die auch vom Moderator zur Diskussion gestellt wurden. U.a. könnte sich ein Bürgermeister einer Nachbargemeinde bei einem stimmigen Konzept ein Engagement vorstellen. Selbst eine tiefere Erörterung zu einem Betreibermodell wie das Bürgerbad  in Merzhausen, das Frau Kegel, Geschäftsführerin dieses Bades, sicher genau erklärt hätte, wurde von der Gemeindeverwaltung nicht angestoßen.

So blieb der runde Tisch leider ergebnisoffen.

 

Für uns nicht nachvollziehbar, warum die Gemeindeverwaltung mit den geladenen Fachleuten nicht die Diskussion gesucht hat, da sie sich doch öffentlich dem Bad gegenüber positiv stellt.

 

Aber der runde Tisch hat bei den Umkircher Räten Impulse gesetzt, sie beschäftigen sich intensivst mit dem Thema Bad, indem es eigens dazu eine Klausurtagung am 30.07.2020 gibt. Tendenzen, die wir gehört haben, gehen wohl dahin, dass sie das Bad nicht gerne schließen möchten. Aber Umkirch wird sich in Zukunft eine Infrastruktur Bad nicht alleine leisten können.

 

Warten wir ab, wie sich die Gemeinderäte in der Klausurtagung positionieren.

 

Mittlerweile gab es weitere wohlwollende und unterstützende Worte von weiteren Ortschaftsräten und einer weiteren Nachbargemeinde. Das zeigt uns, dass eine mittel bis langfristige Lösung als Regionalbad nicht ganz ausgeschlossen ist.

 

Wie Sie sicher aus der Presse und aus dem Umkircher Gemeindeblatt erfahren haben stellt sich die Gemeindeverwaltung Umkirch öffentlich positiv zu dem Bad , schließt aber eine, für uns wichtige, zeitnahe Öffnung des Bades auf Grund maroder Elektrik aus, weil es in diesem Zustand wohl den Elektrocheck nicht bestehen würde und als zweiter Grund wird der Brandschutz angeführt, der nicht mehr dem Stand der Technik entspricht. Gelder, die für diese Reparaturen schon in den Haushalt 2019 eingestellt und auf 2020 übertragen wurden, sind auf Grund einer anstehenden Kernsanierung, von der bislang nur gesprochen wird, aber von einer Planung und einem Gemeinderatsbeschluss noch weit entfernt ist, vom Gemeinderat wieder zurückgezogen, weil diese Beträge sonst „verbrannt“ würden.

 

Wir, der Vorstand vom SVNU, können dieser Argumentation nicht folgen. Bisher haben wir auf viele unserer Fragen noch keine Antwort von der Gemeindeverwaltung erhalten. Unser ausdrückliches Angebot an die Gemeindeverwaltung zur Zusammenarbeit und Unterstützung  um den Gemeinderäten Alternativen anzubieten, wurde nicht aufgenommen

 

Der Artikel in der Badischen Zeitung vom 22.07.2020 „Bädergemeinschaft als Chance“, das gemeinsame Pressestatement von Gemeindeverwaltung und SVNU vom „runden Tisch“ stellt nur die Sichtweise der Gemeindeverwaltung Umkirch dar. Lösungsvorschläge, die der SVNU erarbeitet hat, und das Engagement z.B. die Bürgerstimmen, in unserer Petition zu ermitteln, wird nicht erwähnt, ebenso wenig findet unser ständiges Angebot der Zusammenarbeit keinen Eingang in dem Artikel. Für uns repräsentiert der Artikel nicht das gemeinsame Statement nach dem „Runden Tisch“ und würdigt in keiner Weise das Engagement des SVNU zum Erhalt des Umkircher Bades.

Wir distanzieren uns ausdrücklich von diesem Artikel.

 

Unser Pressestatement zum „Runden Tisch“ finden Sie auch auf unserer Homepage. In diesem Pressestatement sind die Ergebnisse des „Runden Tisches“ zusammengefasst und daraus Lösungsvorschläge sowie Handlungsalternativen mit Benennung der Akteure abgeleitet worden.

Leider haben diese, nach unserer Wahrnehmung, kein Gehör gefunden.

 

Aber wir können dennoch stolz sein, auf das, was wir mit Ihnen bisher in der Kürze der Zeit erreicht haben. Ein herzliches Dankeschön dafür.

 

Es war der SVNU, der den öffentlichen Diskurs initiiert und vorangetrieben hat.

Es war der SVNU der mobilisiert hat.

Es war der SVNU, der sachlich - konstruktiv argumentiert und Lösungen aufgezeigt hat.

 

  • Veröffentlichungen in der regionalen Presse und den Nachrichtenblättern von Umkirch und den Umlandgemeinden
  • Nutzung der sozialen Medien (Facebook, Instagram)
  • Erarbeitung von Lösungsmöglichkeiten und Vorschlägen
  • Unterstützungsschreiben an Verbandsvertreter und Abgeordnete
  • Flyer und Flugblätter
  • Banner in der Gemeinde Umkirch
  • 2 Informationsstände in Umkirch und einer in der March bei Edeka Barwig und aktiver Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern
  • Unterschriftlisten und Online-Petition: Stand 22.07.2020 Gesamtunterschriften: 5028, davon 1659 aus Umkirch
  • Werbetruck in den Umlandgemeinden
  • Implementierung eines offenen Treuhandkontos zur Sammlung für das Bad (Erhalt, Sanierung oder Neubau des Hallenfreibades)

 

Wenn Sie uns unterstützen möchten, freuen wir uns über Ihre Zuwendung:

 

DE89 1203 0000 1039 6734 37 Deutsche Kreditbank Berlin BYLADEM1001

Inhaber und Treuhänder Boris Lemler

 

 

Wir werden uns weiterhin mit aller Kraft für den Erhalt des Umkircher Bades einsetzen und nach Lösungen für eine zeitnahe Öffnung suchen.

Wir werden auch weiterhin unsere Nachbargemeinden mit einem Infostand besuchen. Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung , mit Ihnen zusammen diese Infostände zu organisieren. Die genauen Termine werden wir Ihnen zeitnah mitteilen.

Nur wenn wir Sie und Ihre Mitbürger/innen aus Ihren, unseren Nachbargemeinden mobilisieren und Sie dieses Thema mit Ihren Gemeinderäten diskutieren, kann mittel- bis langfristig ein Regionalbad realisiert werden und Ihre Kinder können dann auch in Zukunft beim SVNU das Schwimmen lernen und das Gelernte in unseren Schwimmgruppen vertiefen.

 

 

Es grüßt Sie herzlich Ihr SVNU

 

 

Weiterlesen …

Infostand in March

Bisher hatten wir zwei sehr erfolgreiche Informationsstände mit Unterschriftensammlung in Umkirch selbst. Wir konnten damit viele Bürgerinnen und Bürger (Sie!) erreichen, informieren, diskutieren und viele Unterschriften für die Petition „Rettet das Hallenfreibad Umkirch und den SVNU“ sammeln. Außerdem haben wir dadurch erreicht, dass am Runden Tisch die Gemeindeverwaltung mit vielen Interessenten, Fachleuten, Badbefürwortern und Diskussionsteilnehmern zusammenkommt – statt eine schnellen Entscheidung des Gemeinderates über die „endgültige Zukunft“ des Bades voranzutreiben.

Wie oftmals diskutiert ist das Hallenfreibad Umkirch nicht nur eine Umkircher Infrastruktur, sondern das Bad hat eine regionale Bedeutung. Daher hat der SVNU nun die Nachbargemeinden im Blick: Als erstes haben wir am vergangenen Samstag, 18. Juli, in der Gemeinde March Buchheim am dortigen EDEKA-Markt Barwig einen Infostand veranstaltet und auch im Nachrichtenblatt der Gemeinde mit einer Anzeige darauf hingewiesen. Die Resonanz war eindeutig: Über 400 Kundinnen und Kunden des EDEKA-Marktes haben die Petition unterschrieben, viele haben sich einen Flyer mitgenommen und sich informiert. Es hat sich gezeigt, dass viele Bürgerinnen und Bürger in March und der Umlandgemeinden noch nicht oder nicht vollständig über die Gefahren um die Zukunft des Bades informiert waren. Deshalb wird der SVNU nicht lockerlassen und auch die anderen Umlandgemeinden immer wieder mit einbeziehen. So, wie auch schon mit einem Werbe-Truck, der im Vorfeld des Runden Tisches durch die Gemeinden fuhr, immer wieder stoppte, Flyer und Informationen verbreitete und Unterschriften sammelte!

Wir bleiben dran!

Ihr Team vom SVNU

Weiterlesen …

Der Runde Tisch - Wir waren da

Am Donnerstag, den 16. Juli, fand um 19 Uhr im Bürgersaal der „Runde Tisch“ zur Zukunft des Umkircher Schwimmbades statt, zu der die Gemeindeverwaltung auf Betreiben des Schwimmvereins zahlreiche Interessensvertreter geladen hatte.

 

Vor der Veranstaltung trafen sich die Freunde des Bades auf dem Marktplatz um die geladenen Gäste zu empfangen und ihnen ihre Meinung zur Zukunft des Bades mitzuteilen. Unter dem Motto der online-Petition „Unser Umkircher darf nicht sterben“ kamen trotz des schlechten Wetters ca. 200 Bad-Freunde und zeigten das Petitionslogo.

Vielen Dank an alle Bürgerinnen und Bürger, die sich die Zeit für diese Aktion genommen hatten, an die SVNU-Vereinsmitglieder und die Mitglieder der DLRG.

Nur gemeinsam können wir es schaffen!

Weiterlesen …

Runder Tisch – Präsenz zeigen

Am kommenden Donnerstag, den 16. Juli, findet um 19 Uhr vermutlich (!) im Gemeindesaal im Gutshof in Umkirch der Runde Tisch zur Rettung des Umkircher Bades statt. Dann werden die Beteiligten zusammenkommen und Meinungen und Informationen austauschen. Wir hoffen auf eine gute, zielführende und verantwortungsvolle Diskussion.

 

Die Veranstaltung selbst wird nicht öffentlich sein. Aber wir hoffen, dass wir nicht „allein“ an den Runden Tisch gehen: Es wäre schön, Eure Unterstützung und Eure Wünsche direkt vor Ort spüren zu können! Wenn IHR dort wäret (Donnerstag, 16. Juli, vor 19 Uhr auf dem Marktplatz vor dem Gutshof in Umkirch) und unser Petitions-Logo, das Hallenbad-Symbol mit dem grünen Haken, einfach als DIN A4-Plakat (s. Anhang) einfach still in die Höhe halten würdet, natürlich mit Corona-bedingtem Abstand zueinander, so dass wir und alle Teilnehmer des Runden Tisches es sehen könnten? Dann wäre uns sehr geholfen!

 

Es werden über 30 Teilnehmer zum Runden Tisch erwartet. So werden aus dem Gemeinderat die Vorsitzenden der Fraktionen plus einige weitere Gemeinderäte dabei sein. Einige Vertreter der Gemeindeverwaltung werden Bürgermeister Walter Laub zur Seite stehen. Auch aus den Umlandgemeinden haben einige Bürgermeister (z.B. BM Christian Riesterer aus Gottenheim, BM Helmut Mursa aus March und BM Martin Rupp aus Merdingen) ihre Teilnahme zugesagt. Dabei sein werden auch Frau Hannah Kegel, stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Merzhausen und Geschäftsführerin der Bürger Bad Merzhausen gGmbH, Betreibergesellschaft des Bürgerbades dort, und auch Ralf Klausmann, kaufmännischer Geschäftsführer der Regio Bäder GmbH, der Betreibergesellschaft der Freiburger Bäder. Die Schulen in der Regio werden durch Herrn Siegmund Früh, Schulleiter in Umkirch, und Frau Regina Gnadt, Schulleiterin in Eichstetten, repräsentiert. Vertreter der Sportverbände sind Herr Marco Troll, Präsident des Badischen Schwimmverbandes, sowie Herr Gundolf Fleischer, Staatsekretär a.D. und Präsident des Badischen Sportbundes. Und das sind noch nicht alle...

Wir hoffen, dass möglichst viele der eingeladenen Vertreter aus Politik, Verwaltung, Gesellschaft und Sport der Einladung folgen und offen und verantwortungsvoll über Lösungsansätze sprechen werden. Die Moderation übernimmt Herr Peter Graf, Leiter der Verwaltungsakademie Freiburg, der sich auch zuvor schon bei schwierigen Gesprächen als ausgezeichneter, fairer Gesprächsleiter bewährt hat.

 

Für Euch dürfen drei Vertreten „in den Ring steigen“:

Michael Schöllhorn, erster Vorsitzender des SVNU, Jörg Kandzia, zweiter Beisitzer im SVNU-Vorstand und langjähriger Gemeinderat in Umkirch, und ich selbst, Stefan Tacke, Schriftführer im SVNU-Vorstand und „Leiter“ dieser Petition. Wir sehen uns aber weniger als Vertreter des Schwimmvereins selbst, sondern wir möchten die Interessen der vielen Unterstützer dieser Petition, Eurer Interessen, in der Diskussionsrunde vertreten!

 

Bitte unterstützen Sie uns weiterhin! Wir werden Sie über den weiteren Verlauf informiert halten– auf der Petitionsseite (www.openpetition.de/!SchwimmbadUmkirch) und hier auf unserer Vereins-Homepage.

Weiterlesen …

Ein erster Etappensieg – Euer Erfolg!

Ein erster Schritt auf dem langen Weg, der hoffentlich zur Rettung des Schwimmbades führen wird, ist getan: Der Bürgermeister Walter Laub hat Vertreter verschiedener Interessensgruppen zu einem Runden Tisch eingeladen! Das ist Ihr Erfolg! Sie haben durch die vielen Unterschriften für die Petition und durch Ihre Präsens bei unseren Informationsständen deutlich gemacht, dass es doch sehr viele Bürgerinnen und Bürger in Umkirch gibt, die das Bad erhalten wissen möchten.

Durch unsere online-Petition, die an alle Umkircher Haushalte verteilten Flyer, unsere Plakate und Banner sowie die Berichte hier im „Umkircher Blättle“ aber auch in den regionalen Zeitungen (z.B. in der Badischen Zeitung und im Rebland-Kurier) haben wir versucht, die Bevölkerung breit, umfassend und offen zu informieren. Die fast ausschließlich positive Resonanz und die breite Unterstützung in der Bevölkerung waren großartig. Vielen Dank!

Darüber hinaus waren wir auch im Hintergrund aktiv: Wir haben Informationen über alternative Betreiber und Betreiberkonzepte gesammelt und Kontakte zur Gemeinde vermittelt. Wir haben Ideen, Informationen und Anregungen aufgenommen und an relevante Stellen weitergegeben. Wir haben die lokale Politik und die Bundes- und Landtagsabgeordneten sowie relevante Verbände eingebunden. Alles mit dem Ziel, eine möglichst breite Basis für die anstehenden Gespräche und Entscheidungen zu schaffen – und auch um klarzumachen, dass die Gemeinde Umkirch nicht allein ist bei der Sorge um den Erhalt des Bades. Das sogar in finanzieller Hinsicht: Angeregt durch viel Anfragen von Privatleuten, wohin man Spenden richten könne, werden wir in Kürze ein Treuhandkonto einrichten.

Die richtige Arbeit beginnt nun aber erst am kommenden Donnerstag, den 16. Juli, um 19 Uhr in der Turn- und Festhalle. Dann werden die Beteiligten des Runden Tisches zusammenkommen. Als Moderator wird Herr Peter Graf, Leiter der Verwaltungsakademie Freiburg, die Runde leiten.

Wir werden Sie über den weiteren Verlauf informiert halten – auf der Petitionsseite www.openpetition.de/!SchwimmbadUmkirch und auf unserer Homepage www.svnu.de. Mit dem Runden Tisch allein ist aber noch nichts gewonnen – die inhaltliche Arbeit hat gerade erst begonnen. Bitte unterstützen Sie uns weiterhin!

 

Der Vorstand des SVNU

Weiterlesen …

Mitgliederrundschreiben 3/2020 09.07.2020

Liebe Mitglieder und Freunde des SVNU!

Seit unserem letzten Rundbrief haben wir  zielgerichtet unsere Aktivitäten für den Fortbestand des Hallenfreibades Umkirch intensiviert.

Neben Veröffentlichung in der Tagespresse und in den Nachrichtenblättern, nutzen wir auch Facebook und Instagram als Kommunikationsplattformen. Wir haben Gesprächseinladungen an die Gemeinderäte versendet, Flugblätter verteilt, Banner bestellt und aufgehängt und seit kurzem fährt sogar ein Werbetruck für unsere Petition durch die Nachbargemeinden.

Um unseren Bemühungen in der Öffentlichkeit Nachdruck zu verleihen, haben wir beschlossen direkt auf die Bürgerinnen und Bürger zuzugehen:

Unsere beiden Informationsstände in Umkrich an den vergangenen Samstagen waren ein voller Erfolg. Wir konnten mit zahlreichen Umkirchern in das Gespräch kommen, uns austauschen, Ideen und Anregungen gewinnen und nicht zuletzt zahlreiche Unterschriften für unsere Petition sammeln.

Die Resonanz und der Zuspruch waren durchweg sehr positiv und haben uns Mut gemacht.

Einige Gemeinderäte und Bürgermeister Laub sind unserer Einladung gefolgt.

Unsere Online-Petition haben zum aktuellen Stand über 4100 Unterstützer unterschrieben, davon über 1500 Unterschriften aus Umkirch.

Auch in den Umlandgemeinden finden sich viele, die das Bad als wichtige Infrastruktur einschätzen und erhalten möchten.

Die bisherigen Aktivitäten wurden ausschließlich aus Spenden unserer Vereinsmitglieder finanziert.

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich für die finanzielle Unterstützung bedanken, ohne die dies alles nicht möglich gewesen wäre.

Ein ganz großes Dankeschön an die vielen ehrenamtlichen Helfer und Unterschriftensammler. Dieses Engagement und die vielen ehrenamtlichen Stunden geben uns enormen Rückenwind.

Einen ersten großen Etappensieg können wir verbuchen:

Der Ältestenrat der Gemeinde Umkirch ist unserem Vorschlag gefolgt.

Am  Donnerstag 16.07.2020 um 19:00 Uhr wird es einen „Runden Tisch um die Zukunft des Hallenfreibades“ geben. Zielsetzung ist es, Lösungsmöglichkeiten zum Erhalt des Bades zu erörtern und zu finden.  Teilnehmen werden neben den Gemeinderäten Umkirchs auch Vertreter von Umlandgemeinden , Badbetreiber, umliegenden Schulen und Verbandsvertreter.

 

Die Veranstaltung ist nicht öffentlich und findet im Bürgersaal beim Gutshof statt.

Michael Schöllhorn, Stefan Tacke und Jörg Kandzia werden den SVNU vertreten.

Ob da wohl viele Zaungäste kommen?

Weitere Infos dazu finden Sie in unserer Online Petition.

https://www.openpetition.de/petition/online/rettet-das-hallenfreibad-umkirch-und-den-svnu#petition-main

Über die Ergebnisse des runden Tisches werden wir dann ebenfalls informieren.

Unsere Aktivitäten werden wir auch in den Umlandgemeinden forcieren. Am nächsten Samstag betreiben wir an zentraler Stelle in der March beim Edeka Markt Barwig einen Infostand. Weiterhin suchen wir  engagierte Mitglieder, die bereit sind,  in den Geschäften Plakate aufzuhängen, Flyer und Unterschriftenlisten auszulegen und wieder einzusammeln.

Zur Rettung werden wir auch einen finanziellen Beitrag leisten. Wir werden für die Spendensammlung ein Treuhandkonto einrichten.

An dieser Stelle nochmals unseren ganz herzlichen Dank für ihr Engagement und ihre Treue. Unterstützen Sie uns bitte auch weiterhin. Wir sind auf Sie angewiesen und kämpfen für Sie.

Es grüßt Sie herzlich Ihr SVNU Vorstand

    

 

 

Weiterlesen …

2. Infostand in Umkirch

Am Samstag, 4. Juli, hatten wir einen Informationsstand für unsere Petition zum Erhalt des Umkircher Schwimmbades im Eingangsbereich des EDEKA Marktes in Umkirch aufgebaut (vielen Dank an Herrn Müller für die Erlaubnis hierfür). So konnten wir direkt für unser Anliegen werben, die Kunden auf dem Weg zum Einkauf ansprechen und informieren und ggf. diskutieren, sowie Unterschriften einsammeln. Im Einsatz vor Ort waren für den SVNU nicht nur Vorstandsmitglieder, sondern fast die gesamte Wettkampfmannschaft sowie Trainer und Helfer; unterstützt wurden wir wiederum u.a. von der ehemaligen Schulleiterin Frau Klumpp. Nach dem Stand im Zentrum Umkirchs in der Vorwoche war diese Aktion ebenfalls ein voller Erfolg!

Wir konnten fast 500 (!) neue Unterschriften auf unseren Sammelbögen verzeichnen! Diesmal nicht nur von Umkircher Bürgerinnen und Bürgern, sondern auch von vielen Bürgerinnen und Bürgern aus den Umlandgemeinden. Die Zahl der Unterstützenden liegt nunmehr über 3.800, davon über 1.300 aus Umkirch!

Diesmal kam auch der Bürgermeister Walter Laub auf dem Weg zum Einkauf am Stand vorbei und nahm sich Zeit für Gespräche und ein Foto.

Vielen Dank allen Unterstützern und auch allen Helfern am Stand.

 

Der Vorstand des SVNU

Weiterlesen …

Infostand ein voller Erfolg

Am Samstag, 27. Juni, veranstaltete der SVNU einen Informationsstand

Weiterlesen …

Mitgliederrundschreiben 2/2020 26.06.2020

Liebe Mitglieder und Freunde des SVNU

Seit unserem letzten Rundbrief hat sich einiges getan:

  • Die online-Petition zum Erhalt unseres Umkircher Bades hat sich ordentlich entwickelt. Aus Umkirch haben wir mittlerweile über 900 Stimmen, insgesamt über 2.800! Vielen lieben Dank für Ihre Unterstützung.
  • Wer durch Umkirch fährt, sieht inzwischen hier und da unsere Banner „Unser Umkircher Bad darf nicht sterben“. Ein herzliches Dankeschön an die „Gartenzaunbesitzer“, dass wir dort unsere Banner aufhängen durften.
  • Über 30 Unterschriftenlisten (mit über 300 mehrheitlich Umkircher Unterschriften!) sind gesammelt worden - einen ganz herzlichen Dank an all die fleißigen Sammler.
  • Bei unserer Flyer Aktion bekam jeder Umkircher Haushalt einen Flyer. Ein ganz herzliches Dankeschön an unsere Trainer/Innen, die die Flyer verteilten.

Unser sachlicher Protest mit ständigem Gesprächsangebot an die Gemeinde hat zu einem ersten Erfolg geführt: Es soll noch vor den Sommerferien einen runden Tisch geben, zu dem Bürgermeister Laub gerade Verantwortliche aus verschiedensten öffentlichen Bereichen einlädt! Ein Erfolg Ihrer Unterstützung! Für die Einladungsliste konnte der Schwimmverein Vorschläge unterbreiten. Wir hoffen auf die Beteiligung und das Engagement der Vertreter aus Umkirch und aus der Region, denn Umkirchs Bad hat eine überregionale Bedeutung.

Aber das bedeutet auch, dass jetzt die eigentliche Arbeit erst anfängt. In den Gesprächsrunden gilt es Konzepte zu entwickeln, wie das Bad finanziert und weiter betrieben werden kann. Deshalb sammeln wir bereits jetzt Informationen zu möglichen alternativen Betreiber- und Finanzierungskonzepten, die wir dann in die Runde einbringen können.

Wir brauchen aber auch weiterhin Ihre Unterstützung! Falls Sie es noch nicht getan haben, unterschreiben Sie bitte die online-Petition und reichen Sie sie an Interessierte, an Freunde und Bekannte weiter. Informieren Sie Ihren Freundes- und Bekanntenkreis darüber, dass die Schließung des Umkircher Bades zu befürchten ist und was das bedeutet. Wenn eine Familie die Rettung unseres Bades unterstützen möchte, dann soll jedes Familienmitglied separat unterschreiben und nicht nur eines, stellvertretend für die ganze Familie. Jede Unterschrift zählt!

www.openpetition.de/!SchwimmbadUmkirch

 Speziell die Mitglieder und Freunde des SVNU, die nicht aus Umkirch kommen: Gehen Sie auf Ihre Gemeindeverwaltung zu, informieren Sie diese über das Geschehen um das Umkircher Schwimmbad und bitten Sie um Unterstützung. Im Anhang schicke ich Ihnen einen Flyer und eine Unterschriftenliste mit.

Am morgigen Samstag, den 27.06.2020 werden wir in Umkirch an der Hauptstraße zwischen Bushaltestelle Adler und Bäckerei Zängerle, gegenüber vom Schreibwarenladen Buntstift von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr einen Infostand haben.

Wer sich gerne persönlich vor Ort informieren möchte, kann uns dort erreichen.

Das sind die letzten Neuigkeiten, wir werden Sie weiterhin auf dem Laufenden halten.

Es grüßt Sie herzlich für den SVNU Vorstand

Karin Schmid

 

Weiterlesen …

Mitgliederrundschreiben 1/2020 08.06.2020

Liebe Mitglieder und Freunde des SVNU,

Aufgrund der Verordnung des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg vom 02. Juni 2020 dürfen Schwimm- und Hallenbäder für Schwimmkurse und Trainingsbetrieb unter strengen Hygieneauflagen wieder geöffnet werden.

Zuversichtlich und in der Hoffnung unseren Mitgliedern endlich wieder ein Vereinsangebot im Hallenbadfreibad Aquafit Umkirch offerieren zu dürfen, haben wir uns bei der Gemeinde und dem Badbetreiber bzgl. einer möglichen Öffnung bzw. den Bedingungen erkundigt.

Zu unserer Überraschung mussten wir zur Kenntnis nehmen, dass der Vertrag zwischen der Gemeinde als Eigentümerin des Bades und der Sport- und Freizeitmanagement GmbH zum 31.05.2020 beendet wurde.

Für das Hallenfreibad gibt es aktuell keinen Badbetreiber. Die entsprechende Mitteilung hierzu ist auf der Homepage des Badbetreibers veröffentlicht.

Das Bad bleibt deshalb bis auf Weiteres geschlossen.

Im Bericht der Badischen Zeitung vom 27.05.2020 unter der Überschrift „1,8 Millionen Euro weniger in der Kasse“ ist zu entnehmen, dass der Gemeinderat noch vor der Sommerpause entscheiden soll, ob und wie es mit dem Hallenfreibad weitergehen soll“.

Wir befürchten und gehen davon aus, dass das Hallenfreibad überhaupt nicht mehr geöffnet und die endgültige Schließung beschlossen wird.

Für unseren Verein würde dies das gesicherte Aus bedeuten.

Unsere 43-jährige sehr erfolgreiche Vereinsgeschichte wäre zu Ende, das Engagement und die Arbeit unserer Mitglieder Makulatur.

Aufgrund von finanziellen Sachzwängen wird leider ignoriert:

  1. Dass wir über die letzten 10 Jahren einen kontinuierlichen Zuwachs im Schwimmausbildungsbereich (auf derzeit ca. 500 Kinder pro Jahr) und im Mitgliederbereich ( von ehemals ca. 280 auf aktuell ca. 520 +/- 25) zu verzeichnen haben und damit einen erheblichen und systemrelevanten gesellschaftlichen Beitrag zur sozialen Entwicklung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen geleistet haben und nach wie vor leisten.
  2. Diese Leistung bietet der SVNU ganzjährig seit vielen Jahren praktisch ohne Unterbrechung an, z.B. auch in den großen Sommerferien durch Beteiligung mit Kursen am Ferienprogramm.
  3. Diese Leistung wird /wurde seit nunmehr über 3 Jahrzehnte durchweg mit TrainernInnen und HelferInnen aus dem eigenen Entwicklungspool geleistet.
  4. Diese Leistung mit höchstem, professionellem Engagement und der Bereitschaft zur ständigen Fortbildung, was sich im wiederholt verliehenen „anerkannte Schwimmschule-zertifikat – geprüft und empfohlen“ des badischen Schwimmverbandes niederschlägt.

 

Neben dem SVNU als Hauptnutzer wären noch weitere Gruppierungen von der Badschließung betroffen:

Schulen (Umkirch, Gottenheim, Merdingen, Eichstetten), VHS, DRK und DLRG.

Das Hallenfreibad Aquafit wird von vielen Nutzern aus der Umgebung besucht und hat längst eine sehr hohe Bedeutung über Umkirch hinaus.  Leider gilt das nur für die Nutzung. Die Kosten für Unterhalt, Betreiberzuschuss und Sanierung obliegen allein der Gemeinde Umkirch und wiegen in der aktuellen finanziellen Situation schwer.

Wir werden uns deshalb an die Öffentlichkeit wenden und bieten der Gemeinde zusammen mit anderen Nutzern das Gespräch an, um eine schnelle Badschließung zu verhindern und gleichzeitig Lösungsmöglichkeiten zu entwerfen.

Wir bitten sie um Unterstützung in unserem Eintreten für den Erhalt des Bades und zur Rettung unseres Vereins.

Sollten Sie explizite Fragen zum Bad haben, oder auch ihre Meinung zum Vorgehen der Gemeinde kundtun wollen, dann schreiben Sie bitte direkt an die Gemeinde: gemeinde@umkirch.de

Gerne leiten wir Ihre Anfrage, Anregungen und Kommentare auch an die Gemeinde weiter.

Wir werden Sie auf dem Laufenden halten und verbleiben mit herzlichen Grüßen und bleiben Sie gesund

Ihr SVNU Vorstand

 

Weiterlesen …

Schreiben Badischer Schwimmverband e.V.

Der Badischer Schwimmverband e.V. mit Vorsitz von Marco Troll hat an den Umkircher Bürgermeister und die Gemeindeverwaltung ein Schreiben mit der Wichtigkeit des Umkircher Bades verfasst.

Zum Lesen bitte auf linkes Bild klicken!