Das "Aus" für unser Schwimmbad?

Aufgrund der Verordnung des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg vom 02. Juni 2020 dürfen Schwimm- und Hallenbäder für Schwimmkurse und Trainingsbetrieb unter strengen Hygieneauflagen wieder geöffnet werden.

Zuversichtlich und in der Hoffnung unseren Mitgliedern endlich wieder ein Vereinsangebot im Hallenfreibad Aquafit Umkirch offerieren zu dürfen, haben wir uns bei der Gemeinde und dem Badbetreiber bzgl. einer möglichen Öffnung bzw. den Bedingungen erkundigt.

 

Zu unserer Überraschung mussten wir zur Kenntnis nehmen, dass der Vertrag zwischen der Gemeinde als Eigentümerin des Bades und der Sport- und Freizeitmanagement GmbH zum 31.05.2020 beendet wurde.

Für das Hallenfreibad gibt es aktuell keinen Badbetreiber. Die entsprechende Mitteilung hierzu ist auf der Homepage des Badbetreibers veröffentlicht.

Das Bad bleibt deshalb bis auf Weiteres geschlossen.

 

Im Bericht der Badischen Zeitung vom 27.05.2020 unter der Überschrift „1,8 Millionen Euro weniger in der Kasse“ ist zu entnehmen, dass der Gemeinderat noch vor der Sommerpause entscheiden soll, ob und wie es mit dem Hallenfreibad weitergehen soll“.

Wir befürchten und gehen davon aus, dass das Hallenfreibad überhaupt nicht mehr geöffnet und die endgültige Schließung beschlossen wird.

 

Für unseren Verein würde dies das gesicherte Aus bedeuten.

 

Unsere 43-jährige sehr erfolgreiche Vereinsgeschichte wäre zu Ende, das Engagement und die Arbeit unserer Mitglieder Makulatur.

Aufgrund von finanziellen Sachzwängen wird leider ignoriert:

  1. Dass wir über die letzten 10 Jahre einen kontinuierlichen Zuwachs im Schwimmausbildungsbereich (auf derzeit ca. 500 Kinder pro Jahr) und im Mitgliederbereich ( von ehemals ca. 280 auf aktuell ca. 520 +/- 25) zu verzeichnen haben und damit einen erheblichen und systemrelevanten gesellschaftlichen Beitrag zur sozialen Entwicklung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen geleistet haben und nach wie vor leisten.
  2. Diese Leistung bietet der SVNU ganzjährig seit vielen Jahren praktisch ohne Unterbrechung an, z.B. auch in den großen Sommerferien durch Beteiligung mit Kursen am Ferienprogramm.
  3. Diese Leistung wird /wurde seit nunmehr über 3 Jahrzehnte durchweg mit TrainernInnen und HelferInnen aus dem eigenen Entwicklungspool geleistet.
  4. Diese Leistung mit höchstem, professionellem Engagement und der Bereitschaft zur ständigen Fortbildung, was sich im wiederholt verliehenen „anerkannte Schwimmschule-zertifikat – geprüft und empfohlen“ des badischen Schwimmverbandes niederschlägt.

 

Neben dem SVNU als Hauptnutzer wären noch weitere Gruppierungen von der Badschließung betroffen:

Schulen (Umkirch, Gottenheim, Merdingen, Eichstetten), VHS, DRK und DLRG.

Das Hallenfreibad Aquafit wird von vielen Nutzern aus der Umgebung besucht und hat längst eine sehr hohe Bedeutung über Umkirch hinaus.  Leider gilt das nur für die Nutzung. Die Kosten für Unterhalt, Betreiberzuschuss und Sanierung obliegen allein der Gemeinde Umkirch und wiegen in der aktuellen finanziellen Situation schwer.

Wir werden uns deshalb an die Öffentlichkeit wenden und bieten der Gemeinde zusammen mit anderen Nutzern das Gespräch an, um eine schnelle Badschließung zu verhindern und gleichzeitig Lösungsmöglichkeiten zu entwerfen.

Wir bitten sie um Unterstützung in unserem Eintreten für den Erhalt des Bades und zur Rettung unseres Vereins.

Unsere online Petition mit weiteren Informationen finden sie unter:

www.openpetition.de/!SchwimmbadUmkirch

Wenn sie uns unterstützen möchten, können sie gerne die Petition unterschreiben und Ihnen bekannte Freunde des Umkircher Bades weiterversenden.

Wir werden diese Petition dann an die Gemeinde Umkirch weitergeben.

Sollten Sie explizite Fragen zum Bad haben, oder auch ihre Meinung zum Vorgehen der Gemeinde kundtun wollen, dann schreiben Sie bitte direkt an die Gemeinde: gemeinde@umkirch.de

Gerne leiten wir Ihre Anfrage, Anregungen und Kommentare auch an die Gemeinde weiter.

Wir werden Sie auf dem Laufenden halten und verbleiben mit herzlichen Grüßen und bleiben Sie gesund

Ihr SVNU Vorstand

Zurück